t2ad2385-edit-2
Residenz: Januar - Februar 2019
Louis d'Heudieres

Louis d'Heudieres ist ein Komponist, der seit 2006 in London lebt.

Zu den Themen, die Louis in seiner Arbeit untersucht, gehören menschliche Gedanken und Körper als akustische/kognitive Filter, Verwundbarkeit und Misserfolg in Konzerten sowie persönliche Beziehungen zu Musikstücken. Derzeit promoviert er an der Bath Spa University.

Er schrieb u.a Musik für das Ensemble Nadar (Belgien), Soundinitiative (Frankreich), Maulwerker (Deutschland), Orkest de Ereprijs (Niederlande), An Assembly (UK), Bastard Assignments (UK), XY Ensemble (UK), Juliet Fraser (UK), Jennifer Walshe (EI / UK), Jetpack Bellerive (Schweiz), Joseph Houston (UK), Antoine Francoise (Schweiz) und Eliza McCarthy (UK).

Seine Arbeiten wurden auf Konzertserien und Festivals wie den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt, Labor Sonor, Unerhörte Musik (Deutschland), Atlas Festival (Niederlande), Espace des Arts Sans Frontieres (Frankreich), No Hay Banda (Kanada), Spectrum (USA), Kammer Klang, Occupy the Pianos, An Asseembly, Bastardassignments (UK) aufgeführt.

Er hat in mehreren Projekten mit der Künstlerin Annika Kahrs zusammengearbeitet, wobei u.a. Performances und Installationen entstanden sind, die bei den Berliner Festspielen, Maerzmuzik und SAVVY Contemporary Berlin, gezeigt worden sind. Er leitete und übersetzte die erste französische Fassung der Tim Parkinson-Oper "Time With People" mit dem Nouvel Ensemble Contemporain und der Hochschule für Kunst Bern in La Chaux-de-Fonds, Schweiz.

Seine Werke wurden mehrmals in nationalen Radiosendern wie BBC Radio 3, Resonance 104.4FM (UK), DR P2 (Dänemark) und Deutschlandfunk Kultur (Deutschland) aufgeführt und  wurden auf CD beim dänischen Label CDKlassisk veröffentlicht.

www.louisdheudieres.com