Bühne: 13.2.2019 um 20.00 Uhr

„The Twelve“ erzählt die Geschichte von zwölf spirituellen Ältesten aus der ganzen Welt, die sich bei den Vereinten Nationen in New York versammeln, um ein einzigartiges Ritual für die Menschheit und die Erde zu vollziehen.

Die zwölf kommen aus Australien, Alaska, Botswana, Gabun, Nepal, Japan, Mexiko, Kolumbien, Brasilien und Sibirien.

Interviewt in ihren Heimatorten, geben diese einen beispiellosen Einblick in ihr Wissen, ihre Traditionen und Rituale. Jeder der Zwölf teilt eine lang vergessene Weisheit über unsere ewige und komplexe Verbindung mit der Natur und der gesamten Menschheit.

Wir folgen vier der Ältesten, wie sie zum ersten Mal nach New York reisen, von der isolierten Küste Sibiriens, den Bergen Kolumbiens, den Dschungeln des Amazonas, den Wüsten Botswanas und erleben die kraftvolle Energie ihrer dreitägigen Wiedervereinigung in New York. Ihre Botschaften sind einheitlich in ihrer Warnung, dass ein elementarer Wechsel des gegenwärtigen Kurses unsres Planeten vollzogen werden muss.

Die Regisseurin des Films, Lucy Martens, die in London lebt, hat für verschiedene Dokumentarfilme gedreht, die auf BBC, ARTE, Netflix und CNN ausgestrahlt wurden und dreht für die UN und das World Food Programme.

 

Wir führen diesen einzigartigen Film

am Mittwoch, den 13. Februar 2019 um 20 Uhr

im Fleetstreet-Theater auf.

Lucy Martens wird anwesend sein und nach der Aufführung mit uns über das Projekt sprechen.

Anmeldungen bitte unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.