GLUTAMAT:2

Die geplante Abschlusspräsentation im Fleetstreet Theater am Mittwoch 29. Juni 2022 um 19.30 Uhr wird aufgrund einer Corona Erkrankung der Residentin verschoben!

Mit ihrer ersten gemeinsamen Kollaboration Gluatamat:2 erarbeiten die Berliner Choreographin und Tänzerin Dasniya Sommer und der Hamburger Performer Michael Schumacher ein so persönliches wie sinnliches Duett. Sommers tänzerischer Umgang mit der japanischen Bondagevariante Shibari und Klassischem Ballet trifft dabei auf das virtuose Sprech- und Sprachverständnis des langjährigen Mitglieds der inklusiven Performancegruppe Meine Damen und Herren.

Zusammen kreieren die beiden eine so abstrakte wie düster-humorvolle Choreographie. Verkaufsverpackungen und individuelle Schicksale gesellschaftlich Randständiger werden metaphorisch auf irritierende Weise verknüpft. Bewusst spielen die beiden mit einem individuellen Verständnis von Zeit. Der zusammen gesponnene Erzählfaden gibt den Takt ihres tänzerischen Rhythmus vor. Zärtliche Shibari Meditationen wechseln sich ab mit unterspannten Crip Time Duetten und absurden Ritualen. Parallel entsteht aus großformatigen Drucken, Bambusstäben und Juteseilen eine begehbare Installation, deren grelle Ästhetik gleichermaßen mit kapitalistischem Genussversprechen und familiärer Geborgenheit spielt.

Die geplante Abschlusspräsentation im Fleetstreet Theater am Mittwoch 29. Juni 2022 um 19.30 Uhr wird aufgrund einer Corona Erkrankung der Residentin verschoben!

Weiterlesen: STIRB IN FRIEDEN
Residenz-Rückblick: 29. April 2022 um 19 Uhr

STIRB IN FRIEDEN

KlimaTheater gegen die Krise - eine Suche

Unser Klimatheater beginnt in den 80er Jahren. In einer Mietwohnung in Hamburg auf der Fleetinsel. Hier treffen sich Wissenschaftler, Atomgegner und ein paar Künstler, um den Klimawandel in seiner Komplexität zu erfassen. Sie schmieden einen Plan, um die Menschheit zu retten. Sie treten in politische Parteien ein, um im demokratischen Deutschland Bewegung in einer ausweglosen Entwicklung zu generieren.

Diese kleine Gruppe kann sich kein Gehör verschaffen – sie wird von der Politik ausgelacht.

Sie zeugen Kinder und diese Kinder machen den ehemals radikalen Umweltschützern große Vorwürfe.

Ausgehend von einer sehr persönlichen Geschichte, haben wir uns auf die Suche nach den großen Fragen und Antworten unsere Zeit gemacht.

Fleetstreet Theater am 29.4.2022 um 19 Uhr

Wie funktioniert der natürliche CO2-Kreislauf? Haben Sie auch schon bemerkt, dass ihr Smartphone anzeigt „heute ist die Luft in Hamburg nur mäßig.“ Und wenn Sie wissen wollen, warum das so ist - kommen Sie vorbei! Beginnen Sie ein Theaterstück, das noch nachfolgende Generationen weiterschreiben werden.

Mit Drinks, Musik und CO2 im festen Zustand. Wir freuen uns auf Sie!

Melanie Kretschmann: Regie, Schauspiel, Autorin.

Kathrin Albrecht: Journalistin, Autorin.

Sergey Buglak: Musik - Songs of Untergang.

Eintritt frei.

Es besteht Maskenpflicht während der Vorstellung